Wolfgang-Andreas Schultz
Home
Lebenslauf
Werkverzeichnis
Publikationen
Einspielungen
Audio-Archiv
Verlagskontakte
Gedanken zur Ästhetik
 

zurück zum gesamten Werkverzeichnis

Mythische Landschaft

Fantasiestück für großes Orchester (1975)

"Mythische Landschaft" entwirft das Bild einer vorzeitlichen Welt: eine üppig blühende Natur, fabelhafte Lebewesen, geheimnisvolle Zeremonien und Rituale, das Versinken in Trance...

Das Stück gliedert sich in drei Teile: Im ersten werden die Töne einer pentatonischen Leiter als harmonische Bezugspunkte gewählt: alle anderen Töne lösen sich in einen Ton dieser Leiter auf, wodurch sich eine neuartige, stehende Tonalität ergibt. Hier werden auch alle wichtigen Motive exponiert, die im zweiten Teil verarbeitet werden, wobei über jedem Ton die drei nächsten Obertöne ausinstrumentiert werden. Dadurch entstehen teilweise archaisierende Parallelklänge, teilweise aber auch ganz neue Klangfarben. Der dritte Teil benutzt ein Klangband aus zwei sich abwechselnden Akkorden, zu dem erinnerungsgleich Motive des ersten Teils hinzutreten.